Wie "legal" ist Examia?

Alles was ihr sonst so los werden wollt.
Antworten
TimoJo
examia.de Frischling
Beiträge: 2
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 20:00
Studiengang: Produktions-und Automatisierungstechnik

Wie "legal" ist Examia?

Beitrag von TimoJo » Sa 10. Jan 2015, 08:54

Hallo liebe Examia-Gemeinde,

wollte nur mal fragen, wie "legal" denn die alten Prüfungen hier sind?
Kann ich mit der alten Prüfung samt Lösung zu dem Professor hin und fragen, wie er auf die Lösung gekommen ist?

Danke schonmal!

poisontaxin
examia.de Fachmann
Beiträge: 221
Registriert: Do 25. Mär 2010, 23:10

Re: Wie "legal" ist Examia?

Beitrag von poisontaxin » Sa 10. Jan 2015, 09:33

Wenn er diese Prüfung nicht selbst auch auf moodle oder ähnlichem zu Verfügung stellt, würde ich sie keinem Prof zeigen

Tomke
examia.de Fachmann
Beiträge: 174
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 22:52
Studiengang: Mb

Re: Wie "legal" ist Examia?

Beitrag von Tomke » So 11. Jan 2015, 10:50

Auf keinen Fall!

Oft kommt es vor das genau die gleiche Prüfung noch einmal gestellt wird.
Mann muss den Profs ja nicht unter die Nase reiben, dass man im Besitz der alten Prüfung ist..

Steht ja oft extra drauf. Nicht dem Professor zeigen.


Bei Fächern, für die vom Professor alte Prüfungen herausgegeben werden (wie TM z.B) ist es natürlich kein Problem.

TimoJo
examia.de Frischling
Beiträge: 2
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 20:00
Studiengang: Produktions-und Automatisierungstechnik

Re: Wie "legal" ist Examia?

Beitrag von TimoJo » So 11. Jan 2015, 12:34

Danke für eure Antworten!

Hab die Prüfung, um die es geht, bei dem Prof auf dem K-Laufwerk gefunden. Also alles kein Problem :-)

Robert-HSR
examia.de Ersti
Beiträge: 35
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 19:30
Studiengang: BW
Wohnort: Schwandorf
Kontaktdaten:

Re: Wie "legal" ist Examia?

Beitrag von Robert-HSR » Di 20. Jan 2015, 17:48

Ich wäre da ganz vorsichtig wenn du (oder jemand anderes mit diesem vorhaben) etwas Sozialkompetenz gegenüber deinen Kommilitonen besitzt. Oft setzen sich Kommilitonen in der Prüfung hin und schreiben diese noch ab (oder ähnliches ;-)) um die Angaben weitergeben zu können, was der Prüfer ja nicht kontrollieren kann. Das ist zwar legal sollte es aber bekannt werden wird der Prof. die Prüfung bestimmt zu 90% abändern woraus keiner einen Vorteil zieht.
TM is dabei so ziemlich die einzigste VL wo alle Prüfungen mit Kurzergebnissen ausgegeben werden, bei den meisten anderen sind nur ein Bruchteil der Prüfungen/Aufgaben verfügbar oder halt eben keine.
Um mich meinen Vorrednern anzuschließen, am besten vergisst du die Idee gleich wieder damit uns die Sammlung in Examia lange weiterbringt.

Benutzeravatar
sad34505
examia.de Ersti
Beiträge: 65
Registriert: Di 6. Dez 2011, 17:24
Studiengang: Maschinenbau
Wohnort: Regensburg

Re: Wie "legal" ist Examia?

Beitrag von sad34505 » Sa 11. Jul 2015, 08:39

Die Frage kann doch nicht ernst gemeint sein oder????
Ich habs jetzt schon mehrmals erlebt, dass irgend ein dämlicher Student mit einer irgendwo abfotographierten oder irgendwo kopierten Prüfung zum Prof gegangen ist & tatsächlich nachgefragt hat, wie man die denn löst. Das Ergebnis: Prof. völlig ausgetickt & hat die nächste Prüfung komplett überarbeitet.
Leute, was geht eigentlich in euren Köpfen vor???
Theoretisch können wir alles - praktisch wissen wir nichts

m4tt
examia.de Streber
Beiträge: 339
Registriert: Di 18. Nov 2008, 09:39

Re: Wie "legal" ist Examia?

Beitrag von m4tt » Mi 15. Jul 2015, 11:12

Als ob die Profs nicht eh wissen was so alles an Unterlagen und abgeschriebenen/ kopierten Prüfungen rumgeht. Hinweise wie "nicht dem Prof. zeigen" sind absolut nutzlos.
Bitte per PN auf Fehler in meinen Uploads hinweisen, damit ich sie ausbessern kann.

Benutzeravatar
sad34505
examia.de Ersti
Beiträge: 65
Registriert: Di 6. Dez 2011, 17:24
Studiengang: Maschinenbau
Wohnort: Regensburg

Re: Wie "legal" ist Examia?

Beitrag von sad34505 » Fr 17. Jul 2015, 19:20

@m4tt: Das ist ne ziemlich naive Aussage....
Theoretisch können wir alles - praktisch wissen wir nichts

Antworten