Eignungstest Master mechanical engineering OTH Regensburg

Nicht FH-Mitglieder können hier ohne Anmeldung eine Nachricht hinterlassen und Fragen stellen.
sas92

Eignungstest Master mechanical engineering OTH Regensburg

Beitrag von sas92 » So 24. Dez 2017, 11:45

Hallo zusammen,

ich habe geplant meinen Master in Maschinenbau im kommenden Jahr an der OTH in Regensburg zu machen und hätte einige Fragen zum Eignungstest.
Wollte an dieser Stelle fragen, wie es mit dem Schwierigkeitsgrad des Test´s aussieht?
Da ich von einer anderen Hochschule komme und die module hinsichtlich Programmieren und FEM - Simulation relativ stark unterscheiden, sieht es bei diesen Themengebieten relativ schlecht aus.
Bietet der Mustertest auf der OTH - Seite einen gewissen Anhaltspunkt, oder mit was muss man ungefähr rechnen?

Für Ratschläge wäre ich dankbar, da mir wirklich etwas daran liegt meinen Master an der OTH in Regensburg zu machen.

Beste und weihnachtliche Grüße

AbGedaDaBeda

Re: Eignungstest Master mechanical engineering OTH Regensburg

Beitrag von AbGedaDaBeda » Mo 25. Dez 2017, 17:54

Hallo,

der Eignungstest ist eigentlich immer recht ähnlich aufgebaut. An dem Muster von der OTH Homepage kann man sich daher gut orientieren. Der Test hat sich die letzten Semester immer in die Punkte TM, FEM, SM, TD/WUE, KO und PR gegliedert. In der SPO, die übrigens unter https://www.oth-regensburg.de/fileadmin ... t_2015.pdf öffentlich einsehbar ist, wird zwar noch was von RT, Simulation, Numerik und CAx geschrieben, wird meines Wissens aber nicht (mehr) geprüft.

Vom Schwierigkeitsgrad her fand ich den Test gut machbar. Es werden relativ wenig Details abgefragt bzw. schwierige Aufgaben gestellt. Ich denke, dass mit dem Test mehr das allgemeine Verständnis geprüft werden soll, was mal mehr und mal weniger gut gelingt. Die Schwierigkeit ist eher, dass man relativ breit aufgestellt sein muss. Zum Bestehen sind immerhin 65 % der Punkte erforderlich.

Ich empfehle sich wichtige Kapitel aus den Themengebieten noch mal anzuschauen bzw. grundlegende Aufgabentypen noch einmal zu wiederholen. Z.B. schiefe Ebene mit rollendem Zylinder bei TM3, Bernoulli_Gleichung in SM, T-s-Diagramm in TD usw.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

noch ein schönes (Rest)Weihnachten!

sas92

Re: Eignungstest Master mechanical engineering OTH Regensburg

Beitrag von sas92 » Mo 25. Dez 2017, 18:48

Hallo,
erstmal herzlichen Dank für die schnelle Antwort während der Feiertage :)
Das hat mich auf jeden Fall ein Stück weiter gebracht, bin da bisher eher im Dunklen getappt.
Für mich als "Auswärtigen" besteht die Schwierigkeit darin, die 65% zu erreichen, obwohl an unserer Hochschule die Module FEM und Programmieren überhaupt nicht gelehrt werden. Hab mir zwar Bücher für FEM und Programmieren zugelegt, um mich in die Grundzüge einzulesen aber wenn die Fragestellungen über Matrix Rechnung und einfachste Programmiersprache hinaus gehen sollte, würde das schon Probleme bereiten.
Deshalb schon mal vielen Dank für die Einschätzung und ebenfalls frohe Feiertage :)

AbGedaDaBeda

Re: Eignungstest Master mechanical engineering OTH Regensburg

Beitrag von AbGedaDaBeda » Fr 29. Dez 2017, 11:06

Was ich vielleicht noch ergänzen sollte:

Die Grundlagen in den zu prüfenden Fächern sollten auf jeden Fall sitzen. Bei diesen "typischen Grundaufgaben" sollte man nicht lange überlegen müssen. Wer in der Prüfung feststell, dass er z.B. nicht richtig Freischneiden kann hat verloren und wird auch zeitlich nicht hinkommen.

Beim Programmieren solltest du unbedingt darauf achten, dass Visual Basic verlangt wird. Es werden aber gewöhnlich nur recht einfache Problemstellungen abgefragt, z.B. For / While Schleife oder If / Else Abfragen. Die Problemstellung war in meinem Test aber in einer sehr kryptischen Aufgabenstellung verpackt.

Bei FEM weis ich nicht, ob und wie man sich das gut selbst beibringen kann. Schau dir aber auf jeden Fall die verschiedenen Elementtypen und die Matrixrechnung bzw lineare Gleichungssysteme noch mal an.

Ich hoffe damit konnte ich dir noch weiterhelfen.
Ich will dir jetzt keine Angst machen, aber möglicher weise hab ichs im vorherigen Post etwas zu salopp formuliert.

Viele Grüße

sas92

Re: Eignungstest Master mechanical engineering OTH Regensburg

Beitrag von sas92 » So 31. Dez 2017, 13:58

Naja, die Grundlagen sollten am Ende eines Bachelorstudiums schon sitzen. Was mich wie gesagt mehr in Schwierigkeiten bringt, sind die Sachen die an unserer Hochschule nicht gelehrt werden.
Aber mit den Dingen, die du erwähnt hast, hat man einen Anhaltspunkt, an dem man ansetzen kann. Herzlichen Dank hierfür.
Was FEM angeht, hab ich mir die Sachen angeschaut, die du auch schon erwähnt hast:
Matrizen, DGL, lineare GLS, Eigenvektoren, Eigenwerte, Dehnung und Verschiebung bei verschiedenen Formfunktionen, Lagrange Interpolation, verschiedene Elementtypen etc. Hoffe, dass das die Anforderungen einigermaßen abdeckt.


Sollte dir zusätzlich noch irgendetwas in den Sinn kommen, bin ich natürlich für weitere Anregungen dankbar.
Vielen Dank im Voraus

Und einen guten Rutsch ins neue Jahr an dieser Stelle

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast